Geschichte(n) aus Niedersachsen

 

 

 

Elisabeth (Else) Steup wurde am 14.September 1881 in Northeim, Niedersachsen als Tochter des Rudolf Ernst Steup und seiner Frau Bertha geb. Bartels geboren. Sie war Erzieherin in England und Frankreich, widmete sich später dem redaktionellen Beruf und der Schriftstellerei, um während des ersten Weltkrieges als Redakteurin bei der "Leipziger Illustrierten Zeitung" tätig zu sein. Sie war die Stiefschwester von Louise Steup, siehe "1874-1943 Louise, in Deutsch-Südwest"

Erich Christian Paul Steup wurde am 12. Juni 1893 in Göttingen geboren als Sohn des Universitätssekretärs Wilhelm Steup und seiner Ehefrau Johanna, geb. Mergel. Nach Erlangung der Reife für Obersekunda trat er in das Bankgeschäft Klettwig & Reibstein in Göttingen ein, in dem er bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges beschäftigt war.

Die Kriegsbegeisterung riß auch ihn aus seiner beruflichen Tätigkeit heraus, und er trat am 4. August 1914 dem Infanterie Regiment 82 in Göttingen als Kriegsfreiwilliger in den Heeresdienst ein. Mit dem neugebildeten Reserve Infanterie Regiment 234 rückte er in den ersten Tagen des Oktober 1914 ins Feld, und nach Flandern (nördl. Region in Belgien) aus. Am 20. Februar 1915 wurde er beim hinaustragen eines schwerverwundeten Göttinger Kameraden aus dem Schützengraben durch einen Hüftschuß in die linke Flanke selbst schwer verwundet. Für bewiesene Tapferkeit überreichte ihm sein Bataillonsführer am 26. Februar 1915 das EK II im Feldlazarett.

Nach seiner Wiederherstellung im September 1915 wurde er dem Infanterie Regiment 32 zugeteilt, mit welchem er sich am Feldzug in Serbien beteiligte. Dort durch Granateinschlag in seiner unmittelbaren Nähe abermals verwundet, kam er erneut ins Lazarett. Von Mitte Februar 1916 bis Mitte Juni 1916 nahm er an einem Offizierslehrgang im Sennelager bei Paderborn teil. Darauf machte er beim Infanterie-Regiment-96 die Kämpfe um die "Höhe 304" und "Toter Mann"1) vor Verdun mit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok